Archiv für die Kategorie „5./6. Klassen“

Scool war wirklich cool

Heute haben wir den ganzen Vormittag Sport. Die 5. Klassen vom Schulhaus Caguils haben die Möglichkeit  auf dem Areal des Schulhauses Tuma Platta einen OL zu absolvieren. Wir treffen uns um 8:20 Uhr auf dem Schulplatz Tuma Platta. Röbi und Heidi, unsere OL-Betreuer, erklären uns, wie sie den Morgen organisiert haben. Alle bekommen einen elektronischen Finger für die Postenkontrolle und die Zeitmessung. Den müssen wir bei jedem OL-Posten in ein Lesegerät rein stecken. Bis zur Pause um 9:55 Uhr  trainieren wir, es gibt Stempelsprints und 6 verschiedene Schmetterlingsläufe. Dazu gibt es rote , blaue , graue , schwarze  , grüne und orange Posten um sich aufzuwärmen. Alle Posten führen um die Tuma Platta herum. In der Pause gibt es Farmer zu essen und Sirup zu trinken. Nach der Pause geht es erst  richtig los. Es gibt 2 Mädchengruppen und 2 Knabengruppen. Die Finalvorläufe können losgehen. Von jeder Gruppe kommt die vordere Hälfte in den A-Final und die hintere Hälfte in den B-Final. Leider gelingt es nicht allen Kindern die Vorläufe fehlerlos zu absolvieren. Mit grosser Spannung warten wir auf die Finalläufe. Nach einer kurzen Auswertungsphase und einer neuen Startliste können wir starten. Mit tollem Einsatz rennen wir von Posten zu Posten. Wer wird wohl Tagesieger und Tagessiegerin?

Nachdem der letzte Wettkämpfer und die letzte Wettkämpferin im Ziel angekommen sind, geht es nicht lange und schon sind alle Läufe ausgewertet. Die Rangverkündigung kann stattfinden. Gewonnen hat bei den Jungs Yves Stoffel, gefolgt von Samuel Oettl und Lionel Casparis. Bei den Mädchen hat Leoni Deplazes den ersten Platz errungen, gefolgt von Andrina Bächler und Shirin Lechmann. Zum Abschluss gibt es für alle noch ein Päckchen „Tutti frutti“, mmh schmeckt gut.

Fadri, Gianin

Die Siegerinnen bei den Mädchen

Die Siegerinnen bei den Mädchen

Die Sieger bei den Knaben

Die Sieger bei den Knaben

 

Vollbesetzte Aula beim Schulmusical „Das Dschungelbuch“

An zwei Abenden vor dem Osterwochenende konnten Eltern, Bekannte, Verwandte und Freunde der 6. Klassen im Schulhaus Caguils das Schulmusical „Das Dschungelbuch“ in der Aula Caguils besuchen. Die beiden Vorstellungen unter der Leitung von Anja Schneeberger waren ein voller Erfolg.

Bereits nach den Herbstferien letzten Jahres wurden in der 6. Klasse von Frau Schneeberger die Rollen für das Schulmusical verteilt und mit dem Einstudieren der Texte begonnen. Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse von Herrn Lütscher bildeten den Chor und probten gemeinsam mit der Parallelklasse Ohrwürmer wie „Partygeier“ oder „Probiers mal mit Gemütlichkeit“.

Nach der langen Vorbereitungszeit war es dann letzte Woche wirklich an der Zeit, das Musical in der Aula Caguils vorzuführen. Vor der Premiere am Dienstagabend stieg die Anspannung nicht nur bei den Schülerinnen und Schülern, sondern auch bei den beteiligten Lehrpersonen. Doch die anfängliche Nervosität löste sich schon nach der ersten, erfolgreich gespielten Dschungelszene mit der Hauptdarstellerin Sina als Bagheera und den beiden Hauptdarstellern Alberto als Baloo sowie Arbnor als Mowgli. Die Schülerinnen und Schüler boten eine abwechslungsreiche, unterhaltsame Theater- und Gesangsstunde, die wie im Fluge verging. Es folgten drei weitere Aufführungen für alle Schulklassen des Schulhauses wie auch für die Kindergärten Tircal und Caguils.

Der Höhepunkt bildete sicher die Abschlussvorstellung am Donnerstagabend vor den Eltern und Bekannten, bei der die Kinder nochmals richtig in ihre Rollen eintauchten und eine Stunde tolle Unterhaltung boten.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das tolle Publikum, welches die Kinder mit ihrem Applaus kräftig unterstützt hat!

zur Galerie

Snow Day 4 Kids

Der erste „snowday 4 kids“ war ein Highlight. Wir wurden unter vielen Klassen ausgelost, mit 15 anderen Klassen einen Schneetag in St. Moritz zu erleben. Insgesamt nahmen 330 Kinder aus 6 verschiedenen Kantonen daran teil.

Um 7.50 Uhr, traf sich Frau Schneebergers Klasse am Bahnhof Domat/Ems. Alle waren pünktlich und gut gelaunt. Frau Kobelt begleitete uns. Wir bemerkten zwei andere Klassen aus Ems. Wir fuhren fast zwei Stunden im Zug und hatten mächtig Spass. In St.Moritz angekommen, stiegen wir in den Bus ein. Es war ein Gedränge der Menschenmenge. Aber fünf Minuten später stiegen wir alle wieder aus. Danach lief der Trupp am Kempinskihof vorbei. Schliesslich erreichten wir das Ziel. Als erstes bekamen wir einen Turnsack mit feinen Leckerbissen. Es folgte die Begrüssung mit Christian Rathgeb.

Die Caguilser Klassen am 1. Snowday in St. Moritz.

Dann kam die erste Stafette, die niemand verstand, bis sie uns Frau Kobelt erklärte. Wir dachten: Was tun wir hier? Man musste zu viert in einen Reifen stehen und ihn weitergeben, bis man im Ziel war. Es war unnötig. Es wurde aber besser, beim Bällewerfen und Abwehren.

Unser Team gewann! Als nächstes standen wir auf den Langlaufskiern. Viele hatten Spass, auch wenn sie es das erste Mal erlebten. Das machten wir eine 1/2 h. lang. Danach gab es das Mittagessen. Es war etwas zu wenig! Aber was soll’s. Nach dem Mittag empfingen wir die Dübendorfer. Es war kein so starkes Team, das sah man schon beim Völkerball. Als nächstes war Weitspringen an der Reihe. Um 2 Sprünge gewannen wir. Die 2 letzten Spiele gewannen wir, obwohl es zum Schluss doch noch spannend wurde beim Schlitten- Jöring. Die Schneeballstafette war ein echtes Konzentrationsspiel. Mit einer Kelle mussten wir einen Ball durch einen Parcour balancieren. Frau Schneeberger und Frau Kobelt schrien sich die Kehle aus dem Leib und wir durften als Sieger zur nächsten Herausforderung weitergehen.

In der Altersklasse der 6. Klässler gewannen wir, jedoch im Gesamtrang wurden wir Dritte. Da wir mit den Näfelser Kindern punktegleich waren, gab es leider noch eine Schätzfrage, die wir bei weitem falsch hatten, also gab es keinen Preis. 🙁  Die Verabschiedung folgte darauf. Alle 330 Kinder marschierten Richtung Bushaltestelle. Danach noch zum Bahnhof und wieder nach Hause. Der Tag hat uns sehr gefallen. 🙂 🙂 🙂

Emser Sechstklässler setzen sich ein für Strassenkinder

Anlässlich des internationalen Tages der Kinderrechte vom 20. November gingen die Emser Sechstklässler vom Schulhaus Caguils auf die Strasse, um als Strassenkinder auf Zeit auf die unhaltbare Situation von Millionen von Strassenkindern auf der ganzen Welt aufmerksam zu machen.

Im Religionsunterricht liessen sich die Schülerinnen und Schüler vom Schicksal dieser Kinder berühren, die kein Zuhause haben, arbeiten müssen anstatt die Schule zu besuchen und von Freizeit mit Sport und Spiel nur träumen können.

Aus Dankbarkeit für ihre eigene Situation und mit dem positiven Gefühl, sich für eine gute Sache einzusetzen, machten sich die Sechstklässler mit grossem Eifer an die Arbeit, den Passanten vor dem Coop (am Morgen auch vor dem Denner) die Schuhe oder das Velo zu putzen. Abwechselnd gingen die orangebemützten Strassenkinder auch mit dem Bauchladen voll Schokolade und selbstgebackenem Kuchen auf die Passanten zu. Da diese Schüleraktion zugunsten von Terre des hommes seit 13 Jahren stattfindet, kann man bereits von Stammkunden sprechen, die alljährlich die Dienste der Emser Strassenkinder in Anspruch nehmen und diese dann sehr grosszügig entlöhnen.

Mit ihrem Einsatz konnten die Sechstklässler den schönen Betrag von Fr. 2550.– erwirtschaften. Gleichzeitig zur Schüleraktion haben Frauen der Emser Gruppe Terre des hommes einen Verkaufsstand betrieben und mit ihren Verkäufen Fr. 840.– eingenommen. Alle Beteiligten freuen sich, den erfreulich grossen Betrag von Fr. 3390.– an Terre des hommes für Strassenkinderprojekte weiterleiten zu können. Ein grosses Dankeschön gilt allen grosszügigen Besuchern, die die Aktion so wohlwollend unterstützt haben. Im nächsten Jahr werden dann die Sechstklässler vom Schulhaus Tuma Platta in die Rolle von Strassenkindern schlüpfen.

Schuhputzaktion vor dem Emser Coop.

Schulprojekt Programmieren an der DIDACTA 2012

Das laufende Emser Schulprojekt konnte letzten Freitag mit Erfolg an der Bildungsmesse ‚Didacta‘ in Basel vorgestellt werden:

4 Schülerinnen und Schüler demonstrieren die Arbeit mit xLogo.

externer Link zum Filmbeitrag

Zum Hintergrund:

Vor gut zwei Jahren wurde die Schule Domat/Ems von der Pädagogischen Hochschule Chur angefragt, an einem Pilotprojekt zum Thema „Programmieren in der Primarschule“ mitzumachen. Das Projekt wird in erster Linie durch die ETH Zürich lanciert und betreut, dies in Zusammenarbeit mit der PHGR. Diesen Beitrag weiterlesen »

Archivierte Beiträge
Impressum

Schulhaus Caguils
Via Caguils 39
7013 Domat/Ems
Tel: 081 632 82 62
Mail: caguils(at)schule-ems.ch

Die Seite wird betreut von:
Laura Lutz

Statistical data collected by Statpress SEOlution (blogcraft).